VITA



Die im Emsland geborene Altistin Esther Borghorst erhielt ihre Gesangsausbildung bei Prof. Mechthild Georg (Köln) und Prof. Janina Stano  (Düsseldorf) sowie bei Prof. Gudrun Pelker (Gelsenkirchen). Meisterkurse bei Ingeborg Danz und Jagna Sokorska-Kwika ergänzen ihre sängerische Ausbildung. Außerdem hat Esther Borghorst ein Pharmaziestudium in Bonn absolviert.


Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie auf verschiedene Konzertpodien im In- und Ausland, darunter das Théâtre des Champs Elisée in Paris, die Kölner Philharmonie, die Düsseldorfer Tonhalle sowie das Aichi Art Center in Nagoya / Japan. Im Jahr 2012 war sie Preisträgerin beim Euregio Vokalwettbewerb in Heek.


Die Schwerpunkte ihrer sängerischen Tätigkeit liegen im Konzert- und Oratorienbereich.


Zu ihrem breit gefächerten Repertoire zählen vorwiegend geistliche, aber auch weltliche Kompositionen vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik, ausgehend von den großen Werken Händels und Bachs  bis hin zu Kompositionen von Haydn, Mozart (div. Messen, Requiem), Mendelssohn (Elias, Paulus ), Brahms, Rossini (Petite messe solenelle), Donizetti ( Requiem), Langlais, Honegger (König David), Pärt und Sisask.



HÖRPROBEN


















 

TOBIAS KRAMPEN, Piano


MARTIN FROBEEN-WALDVOGEL, Tonaufnahme     


25. und 26. Oktober 2018 

Evangelische Kirche Köln-Rondorf  

Telefon: + 49 152 54192009

Copyright @ All Rights Reserved